Erfolgreiches Rollout Management in Unternehmen

Rollouts sind komplexe Vorhaben, die gut geplant sein wollen. Ansonsten kann es schnell zu nachfolgenden Problemen kommen, oder gar schon bei der Etablierung scheitern.

studit unterstützt Unternehmen im Rollout Management von Hardware und Software. Das beginnt beim Hardware Kauf und geht über die Arbeitsplatzeinrichtung für Unternehmen bis hin zur Netzwerkeinrichtung. So bauen wir gemeinsam eine effektive IT Infrastruktur für Ihr Unternehmen.

Doch zuerst: Was ist eigentlich ein Rollout?

Beim Rollout Management geht es darum, Technologien, IT-Systeme oder Tools erfolgreich in einem Unternehmen aufzubauen und zu etablieren. Ziel ist es, einen kontrollierten Rollout zu gewährleisten, der möglichst wenig Zeit und Ressourcen in Anspruch nimmt.

Darum beginnt man häufig damit, einen Zeitrahmen für das Rollout Projekt festzulegen. Zudem ist ein erfolggekröntes Rollout Management nicht im Alleingang möglich. Das bedeutet, dass eine Team-Zusammensetzung stattfinden muss. Hier trägt die klare Definition von Verantwortlichkeiten und Aufgaben zu einem strukturierten Ablauf bei und somit zu einem besseren und schnelleren Ergebnis.

Wer sollte ins Rollout Management mit einbezogen werden?

Grundsätzlich betrifft ein Rollout die meisten Mitarbeitenden eines Unternehmens. Das macht es teilweise schwer, mit allen zu kollaborieren, doch genau das ist das Ziel. Wichtig ist vor allem eine transparente Vorgehensweise, die es ermöglich Fragen zu stellen, sodass sich niemand von den neuen IT Systemen überfordert fühlt. Es ist von besonderer Relevanz, dass niemand allein gelassen wird. Die Planung der Zusammenarbeit aller wird hier zu einer entscheidenden Komponente. Besonders wenn das Rollout Management mehrere Standorte betrifft, kann es zu Problemen in der Zusammenarbeit kommen. Das verdeutlicht, dass frühzeitige Planung und Kommunikation unverzichtbar sind. So kann man Problemen entgegen wirken.

3 entscheidende Faktoren für ein erfolgreiches Rollout Management

1. Organisation

Vor dem Rollout sollte das Vorgehen mit allen abgesprochen werden und die Verantwortlichkeiten klar definiert sein. Dazu gehört auch die Organisation von möglichem Support für die Mitarbeitenden des Unternehmens.

2. Partizipation

Ein Projekt scheitert und gelingt durch die beteiligten Personen. Die betroffenen Mitarbeitenden sollten sofort mit einbezogen werden. Dadurch wird die Akzeptanz gegenüber dem Neuen erhöht und der Nutzen frühzeitig erkannt.

3. Transparenz

Eine transparente Kommunikation von Vorgehen und das Bereitstellen von Informationen spielt insoweit eine Rolle, als dass es Qualität und Nutzen widerspiegelt. Dadurch wird die Zusammenarbeit gestärkt und die Veränderung besser akzeptiert.

Hier wird deutlich, dass Rollout Management nicht „einfach gemacht“ werden kann. Es bedarf eines starken und strukturierten Partners an der Seite Ihres Unternehmens, damit es erfolgreich gelingt. studit ist Ihr Partner im Rollout Management – wir stehen Ihnen bei allen Fragen zu Rollout Management, der Arbeitsplatzeinrichtung oder etwa dem Rechnertausch für Unternehmen zur Seite und beraten Sie bestmöglichst

Aktuelle Beiträge

Box mit alter Hardware

Verantwortung im IT-Bereich: Nachhaltiger Hardware Umgang 🌱💻

Maximale Produktivität mit Microsoft 365: Support und Tipps für Unternehmen

1st vs. 2nd Level Support

1st vs. 2nd Level Support: die wichtigsten Fakten im Überblick 💻